B 3Nächster

THL 1

Wir wurden zum Absichern und säubern der Unfallstelle alarmiert.

Eine leicht verletzte Frau, zwei demolierte Autos und Schaden in Höhe von rund 5000 Euro – das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwochabend in Rotthalmünster ereignet hat. Eine Autofahrerin hatte beim Abbiegen den Gegenverkehr übersehen.

Wie es zu dem Unfall kam, das teilen nun die Beamten der Polizeiinspektion Bad Griesbach mit: Es war am Mittwoch gegen 17.30 Uhr, als eine 32 Jahre alte BMW-Fahrerin aus Rotthalmünster, die auf der Staatsstraße aus Richtung Tutting kommend nach Rotthalmünster unterwegs war, mit ihrem Auto nach links in die Passauer Straße abbiegen wollte. Zwei im Gegenverkehr heranfahrende Autos bogen zum gleichen Zeitpunkt nach rechts in die Passauer Straße ab. Der Fahrer eines Renault-Kleintransporters aus Österreich, der hinter diesen beiden nach rechts abbiegenden Autos unterwegs war, fuhr jedoch auf der Staatsstraße geradeaus in Richtung Tutting weiter. Dies hatte die BMW-Fahrerin offensichtlich falsch eingeschätzt und bog unmittelbar vor dem 46 Jahre alten österreichischen Fahrer des Kleintransporters nach links ab. Dabei stießen die beiden Fahrzeuge zusammen.

Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt. Sie wurde vom BRK ins Krankenhaus Rotthalmünster eingeliefert. Der 46-jährige Österreicher sowie die 15-jährige Beifahrerin im BMW der Unfallverursacherin blieben unverletzt. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rotthalmünster regelten an der Unfallstelle den Verkehr. Der BMW musste abgeschleppt werden.

Quelle: PNP


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung FME I
Einsatzstart 9. Januar 2019 17:42
Mannschaftstärke 12
Einsatzdauer 01:15
Fahrzeuge MZF
LF 16/12
Alarmierte Einheiten FF Rotthalmünster